Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

Berufsorientierungsprogramm (BOP)

Im Berufsorientierungsprogramm haben Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse die Möglichkeit, in einer Potenzialanalyse mehr über ihre individuellen Stärken zu erfahren und in einer zweiwöchigen Berufsfelderprobung (Werkstatttage) vorhandene Fähig- und Fertigkeiten zu überprüfen bzw. neue zu erlernen. Dies soll sie dabei unterstützen, sich u.a. gezielter für ein Praktikum oder später für eine berufliche Perspektive entscheiden zu können.

Gefördert durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) wird das Berufsorientierungsprogramm mit folgenden kooperierenden Schulen durchgeführt:

  • Grund- und Gemeinschaftsschule Eckernförde
  • Isarnwohld-Schule Gettorf
  • Freie Waldorf-Schule Eckernförde
  • Förderzentrum Lernen der Stadt Eckernförde
  • Peter-Ustinov-Schule Eckernförde
  • Jes-Kruse Skolen Eckernförde

Ansprechperson

Oliver Milhahn
Marienthaler Str. 1
24340 Eckernförde

T 0 43 51 | 72 88 - 10