Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

BvB/BvB-Reha

Der Einstieg ins Berufsleben bleibt häufig durch Orientierungslosigkeit versperrt. Auch erschweren unzureichende Schulabschlüsse oder soziale / gesundheitliche Benachteiligungen die berufliche Eingliederung auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt.

Ziele

Die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB und BvB-Reha) des Ausbildungsverbundes Rendsburg-Eckernförde

  • lassen eigene Begabungen und Interessen entdecken
  • informieren über unterschiedliche Berufe
  • überprüfen berufliche Vorstellungen, Wünsche und Eignung
  • vermitteln berufsbezogenes Wissen und praktische Kenntnisse
  • entwickeln Strategien für den beruflichen Einstieg
  • unterstützen bei der Suche nach dem passenden Berufsfeld
  • bahnen betriebliche Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisse an.

Zielgruppe

Die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen wenden sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis zum Alter von 25 Jahren, denen bisher der Zugang zu einem Ausbildungsplatz oder einer Arbeitsstelle aus unterschiedlichen Gründen verwehrt geblieben ist.

Inhalte

Die umfassenden Fachkompetenzen und langjährigen Erfahrungen des Ausbildungsverbundes Rendsburg-Eckernförde flossen in ein qualifiziertes Förderkonzept ein, das den aktuellen Richtlinien der Bundesagentur für Arbeit entspricht und demnach folgende, aufeinander abgestimmte Qualifizierungsebenen anbietet:

  • Eignungsanalyse (Einschätzung der persönlichen Voraussetzungen)
  • Grundstufe (Berufsorientierung, Berufswahl)
  • Förderstufe (berufliche Grundfertigkeiten)
  • Übergangsqualifizierung (berufs- und betriebsorientierte Qualifizierung)

Die Qualifizierungsebenen orientieren sich inhaltlich und zeitlich an den persönlichen Bedürfnissen der Teilnehmenden. Gemeinsam mit der Ansprechperson, der so genannten Bildungsbegleitung, legen die Teilnehmenden ihre individuellen Ziele fest, planen den Maßnahmeverlauf und werten die für sich erreichten Schritte aus.

In trägereigenen Arbeitsbereichen können sich die Teilnehmenden praktisch ausprobieren. Sie lernen verschiedene Berufsfelder kennen und entdecken eigene Neigungen und Fähigkeiten. Um die Anforderungen des Berufslebens ganz real zu erleben, verschiedene Berufe kennen zu lernen und deren spezifische Fachpraxis zu durchlaufen, absolvieren die Teilnehmenden Betriebspraktika in unseren Kooperationsbetrieben, die ihre Entscheidung, welcher Ausbildungsberuf für sie der richtige ist, unterstützen. Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisse werden angebahnt. Durch die enge Zusammenarbeit mit Wirtschaftsbetrieben ist der Ausbildungsverbund Rendsburg-Eckernförde in der Lage, ein großes Spektrum an Berufsfeldern anzubieten. Die fachpraktische Arbeit verläuft unter Nutzung von sogenannten Qualifizierungsbausteinen, die sich von den Inhalten der Ausbildungsrahmenpläne der einzelnen Berufe ableiten.

Parallel verlaufende, individuell zugeschnittene Schulungen in angenehmer Atmosphäre weiten die Kenntnis über die Berufszweige fundiert aus, informieren über mögliche berufliche Wege und frischen nebenher allgemeines Wissen auf. Sie verlaufen stets unter Berücksichtigung der einzelnen Lernvoraussetzungen. Festes Element der Schulungen sind ein professionelles Bewerbungstraining und das Training von IT- und Medienkompetenzen.

Eine intensive sozialpädagogische Begleitung unterstützt die persönliche Entwicklung der Teilnehmenden und stärkt sie in ihrer Motivation, eine Berufsausbildung oder einen festen Arbeitsplatz auf zu nehmen. Parallel verlaufende Freizeitangebote und Hilfe und Unterstützung bei Alltagsproblemen runden das Angebot ab.

Dauer und Finanzierung

Die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen können in der Regel bis maximal 11 Monate dauern. Die zuständige Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit legt den persönlichen Teilnahmezeitraum fest. Die Kosten werden von der Bundesagentur für Arbeit getragen.

Zugang

Die Beratungsfachkräfte (Berufs- oder Rehaberatung) der örtlichen Agentur für Arbeit entscheiden über die Teilnahme an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme. Wir stellen für Sie gern den Kontakt zur zuständigen Beratungsfachkraft her.

Ansprechperson

Eckernförde:

Vivian Hennig
Marienthaler Str. 1
24340 Eckernförde

T 0 43 51 | 72 88 - 22

Rendsburg:

Oliver Milhahn
Marienthaler Str. 1
24340 Eckernförde

T 0 43 51 | 72 88 - 10